gaense2

Hormondiagnostik

HORMONDIAGNOSTIK AUS DEM SPEICHEL

Hormone haben Einfluss auf fast alle wichtigen Körperfunktionen, wie z.B. Stoffwechsel, Wachstum, Fortpflanzung sowie auf die körperliche und psychische Entwicklung. Störungen dieses sensiblen Systems können vielfältige Krankheitssymptome zur Folge haben.

Um die Ursache dieser Krankheitsbilder aufzudecken, gibt es die nichtinvasive und schmerzfreie Untersuchung der Steroide:

-      DHEA (Dehydroepiandrosteron)
-      Testosteron
-      Progesteron
-      Estradiol

sowie des Stresshormons:
-      Cortisol

und des Neurohormons:
-      Melatonin

 

Der Speichel ist ideal zur Bestimmung der biologisch aktiven Hormone. In den Speichel können nur ungebundene, biologisch aktive Hormone übertreten, während bei einer Hormonbestimmung aus dem Blut zusätzlich an Bindeproteine gebundene und somit inaktive Hormone gemessen werden.

Sinnvoll ist diese Diagnostik bei:

-      Burn-out-Syndrom, Abgeschlagenheit, morgendliche Antriebslosigkeit,
-      Stressanfälligkeit, Gewichtsproblemen, Depressionen
-      Infektanfälligkeit
-      Wechseljahresbeschwerden, Menstruationsproblemen, Haut- und Haarprobleme,
-      Probleme der Schleimhäute, Osteoporose, unerfüllter Kinderwunsch,
-      Myomen, Prämenstruelles Syndrom PMS
-      Schlafstörungen