DSC_4829 Kopie Kopie

Psychoonkologische Therapie

„Federn lassen und dennoch schweben – das ist das Geheimnis des Lebens.“
(Hilde Domin)

Patienten mit der Diagnose einer ernsthaften Erkrankung leben in einem Ausnahmezustand, der das ganze Leben beeinträchtigt. Dieser Zustand kann handlungs- und entscheidungsunfähig machen.

Jeder Mensch hat eine Fülle von Kräften, Fähigkeiten, Möglichkeiten und Chancen, die von ihm selbst, aber auch von anderen Menschen gefördert, aktiviert und geweckt werden können, um wieder Zugang zu den eigenen Ressourcen zu erhalten.

Ziel der Psychoonkologie ist es, Patienten mit einer Krebserkrankung auf mehreren Ebenen zu unterstützen.

Dies geschieht durch:

  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Rückführung zu eigenen Kraftquellen, um auch in schwierigen Phasen bestehen zu können
  • Aktivierung und Stärkung der Selbstheilungskräfte des Körpers
  • Unterstützung zur Reduzierung von Schmerzen und die Milderung von Nebenwirkungen der Chemotherapie
  • Hilfsangebote, wieder Ziele zu finden und der eigenen Lebenszeit neuen Wert zu geben
  • Unterstützung der Ärzte, die einem innerlich deutlich stabileren und kooperativeren Patienten gegenüberstehen

Mein Hilfsangebot ist es, die Ressourcen zu aktivieren, die für die Krankheits- und Lebensbewältigung des Patienten wichtig sind, um wieder Kraft, Mut und Zuversicht zu schöpfen.